Joseph Naus Stub’n

Regionale Spitze, Restaurant und Zugspitz Stad’l

© Marc Gilsdorf

Bekannt ist das Restaurant für seine ausgezeichnete Küche mit regionalen und saisonalen Spezialitäten. Mit dem Credo von „Slow Food“ ist es dem Team ein Anliegen, die Gäste mit hochwertigen heimischen Produkten zu verwöhnen. Darum haben es sich die Betreiber zum Ziel gesetzt, bei ihren Nachbarn einzukaufen.

So werden Forellen und Saiblinge von der Fischzucht Grainau bezogen, das Murnau Werdenfelser Rind von heimischen Bauern, die Molkereiprodukte aus der Schaukäserei Ettal, das Lamm ausschließlich von den Buckelwiesen und Wild aus der Region.

In der Küche werden ausschließlich naturbelassene Salze verwendet und auf Geschmacksverstärker verzichtet. Um Frische und Qualität zu garantieren, präsentiert man den Gästen zu den bewährten Klassikern ein täglich wechselndes 5 Gang Menü.

Die Joseph Naus Stub´n ist bekannt für seine ausgezeichnete Küche mit bodenständigen, feinen Gerichten und besten Zutaten aus der Region. Mit dem damit verbundenen Qualitätsbewusstsein haben die Betreiber ihr etabliertes Restaurantkonzept nochmals verfeinert.

Die phantasievolle, frische Küche und saisonale Produkte aus der Region gehören zur Philosophie des Küchenchefs und seinem Team. Festes Credo und erklärtes Ziel ist es, mit kreativ inszenierten und bodenständigen Gerichten das Beste aus der Region und ihrer Natur herauszuholen.

So wird beim „Garten Eden“ aus Ohlstadt das Gemüse und bei der Metzgerei Gerold aus Oberammergau das Fleisch bezogen. Die Süßwasserfische kommen zu weiten Teilen aus den oberbayerischen und Tiroler Seen.