Ästhetische Compositionen in der Hilti Art Foundation

„Composition ‘19“: Fotografie und Bildende Kunst!

Nur etwa eine Autostunde von Lech und Zürs entfernt, lädt die Hilti Art FoundationBesucher aus aller Welt – ob Groß oder Klein – zum Kunstgenuss ein. Neben den ausgestellten Gemälden, Skulpturen, Plastiken und Fotografien ist auch der mehrgeschossige Neu­bau, als Erweiterung des Kunstmuseum Liechtenstein, ein echtes Highlight und abso­lut sehenswert. Er besticht durch seine besondere Architektur, ist überaus besucher­freundlich und stellt seit rund vier Jahren eine weitere Attraktion für den Hauptort Vaduz im Fürstentum dar.

23-HAF-P76M-KLEE

Insgesamt rund 250 Kunstwerke von musealem Rang umfasst die Sammlung der Foundation heute. Schwerpunkte sind die klassische Moderne sowie Kunst von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart mit den Stilrichtungen Expressionismus, Kubismus und Surrealismus sowie konkrete Kunst und Zero. Zu den vertretenen Künstlern gehören viele klangvolle Namen wie Calder, Gauguin, Giaco­metti, Gris, Klapheck, Klee, Léger, Lehmbruck, Manzoni, Mondrian, Picasso, Richter, Wols, Struth und viele mehr.

In diesem Jahr lohnt sich ein Abstecher ins Ländle ganz besonders, denn das Fürs­tentum Liechtenstein feiert 300-jähriges Jubiläum. Unter dem Motto „small country great art“ werden deshalb viele spezielle Ausstellungen und Events angeboten, wie zum Beispiel: „Von der Zukunft der Vergangenheit – Ein Dialog der Fürstlichen Sammlungen, des Kunstmuseum Liechtensteinund der Hilti Art Foundation“ (19.9.19 bis 23.1.20), „Entrare nell’opera – Prozesse und Aktionen in der Arte Povera“ (7.6. bis 1.9.19) „Composition ‘19/20 – neue Sammlungspräsentation“ (ab 31.10.19).

KML_HAF_aussen_vom_Staedtle_Barbara_Buehler

In der aktuellen Ausstellung „Composition ‘19“ werden bis 6. Oktober ‘19 Werke von Thomas Struth gezeigt. Das Besondere: Der Künstler, der gleichzeitig Kurator der Schau ist, kombiniert seine Fotografien mit Gemälden und Skulpturen aus der Sammlung der Hilti Art Foundation und stellt sie damit erstmals seit Beginn seiner weltweiten Ausstellungstätigkeit in einen ikonografischen und ästhetischen Zusammenhang mit Kunstwerken des 19. und 20. Jahrhunderts.

5-Kunstmuseum-Liechtenstein_Hilti-Art-Foundation_Thomas-Struth_IA