Per Gondel ins Hier & Jetzt

Das Animationsfilm-Festival „cineastic gondolas“ entführt am Samstag, den 14. Dezember 2013, bereits zum 3. Mal in höchst künstlerische Sphären. Rund um die Rüfikopfbahn in Lech erwartet die Besucher ein spannendes Programm zum Thema HIER & JETZT: Während in den Gondeln und der Filmlounge am Rüfikopf insgesamt 24 Kurzfilme laufen und in den Räumlichkeiten der Rüfibahn die Werke renommierter bildender Künstler gezeigt werden, rücken international anerkannte Visual Artists die umliegenden Berggipfel mit aufwändigen Großprojektionen in neues Licht. Zudem sorgt ein hochkarätiges Musikprogramm von Klassik über experimentelle Kompositionen bis hin zu elektronischer Tanzmusik die ganze Nacht lang für beste Stimmung!

lech-zuers-kunst-kultur-cineastic-gondolas-02

Die teilnehmenden Künstler

Visual Arts

Mounty R. P. Zentara, internationally renowned light & concept artist from Vienna, his works constantly surprise with their industrial air and clarity. During the cineastic gondolas event 2013 his light objects are going to be shown on the platform of the valley station’s first floor and at the summit station.

Marck, Schweizer Videoartist und Szene-Shootingstar, bereichert cineastic gondolas 2013 mit seinem „Self-o-Mat“. Dieser zeichnet kurze Videoloops auf und speichert sie nur für die Gegenwart ab. Kurz davor stellt Marck noch auf der „art miami“, einer der größten Messen für moderne Kunst, aus!

Stefan Waibel, in Wien lebender Vorarlberger und mit seiner Malerei und Objekten in der internationalen Kunstszene anerkannt, baut seine „Fields“ outdoor zwischen den beiden Bergstationen am Rüfikopf auf.

Anja Huwe, ehemalige Sängerin der New Wave-Kultband „XMal Deutschland“, widmet sich mittlerweile erfolgreich der Malerei. Die Originale ihrer Werke sind im Kästlemuseum zu sehen, großformatige Pani-Projektionen zieren den Rüfikopf-Gipfel.

Jim Avignon, Polyartist, Weltenbummler und „schnellster Maler der Welt“, gilt als Vertreter der „art modeste“. Neben der Malerei beschäftigt er sich auch mit Musik. In Lech präsentiert er seine Mitnehm-Bilder (Filmlounge) sowie seine One-Man-Band „Neoangin“.

Miss Nico, in Hamburg lebende Künstlerin, bekannt für die Modekollektion „Untragbar“ und ihre filigranen Zeichnungen mit hauchdünnem Strich, stattet in diesem Jahr die Metropics aus. Außerdem sind uhre Bilder auch bei der Talstation in Form von Projektionen zu sehen.

Bauhouse, synonym für aufwändige audiovisuelle Inszenierungen aus Videokunst, Musik-Kompositionen und Sound-Arrangements, die das Duo selbst „Audio:Video:Performance” nennt, stellt im Eingangsbereich eine audiovisuelle Installation aus.

4YourEye, das Zweiergespann Gerald Herlbauer und Eva Bischof, gehört zum Besten, was Österreich an Visual Live Performances zu bieten hat. In Lech stellt das 4yourEye mit einer
Visual Live Performance auf der Bergstation der Rüfibahn erneut unter Beweis!

Udo Kapeller, einer der Pioniere des österreichischen Lichtdesigns, hat mit dem „Video Moving System“ ein zukunftsweisendes Instrument entwickelt. Bei cineastic gondolas ist er generalverantwortlich für das Lichtdesign und gestaltet an der Talstation wieder Großprojektione

cineastic-gondolas-01

Liveacts & DJs

Mousse T., einer der ganz großen DJs und Producer von Clubmusik, betreibt seit den 1990er-Jahren sein eigenes Label „Peppermint Jam“ und sorgte v.a. mit seinen Hits „Horny“ und „Sex Bomb!“ für Furore. Mousse T. macht am Rüfikopf und bei der Aftershowparty im k.club richtig Stimmung!

Boris Dlugosch (Golden City Sounds), einer der deutschen House-Pioniere und fixe Größe der internationalen Elektronikszene, hat z.B. Roisin Murphy entdeckt und „Sing it back“ zum Welthit geremixt. Mit dem auf Pokerflat erschienenen Titel „Knalldrang“ liefert Boris die Hymne der cineastic gondolas 2013.

DJ Jondal aus München, seit 1976 an den Plattentellern erfolgreich, v.a. seit der Kultsendung „klassik lounge“ auf Klassik Radio und durch den Sender LoungeFM auch in Österreich bekannt, steht für anspruchsvollen Loungesound. www.jondaljazz.com, www.dj-jondal.de

cineastic-gondolas-06

Jonas Friedlich (Kiesbettmusik, Harry Klein), Kunststudent aus München, ist mittlerweile ein fixer Bestandteil der Münchner Clubkultur und immer wieder auch im Ausland zu hören.

Denis Yashin, gebürtiger Russe und Teil des Musikkollektivs „Schönbrunner Perlen“, drückt seiner Wahlheimat Wien mit energetischen DJ-Sets und aufwändigen Live-Performances seinen Stempel auf.

Weitere Liveacts und DJs: Neoangin LIVE, Patrick Testor, Mighty Mottl, Max Schell, Benni Ska, Clemens Wit, Der Eindimensionale Mensch LIVE, Carter u.v.m.