Auf zwei Brettern – oder allen vieren

Die Uphill Challenge Rüfi 900

©Lech Zürs Tourismus | Kristin Toedtling

Eine Neigung von 80 Prozent? Es klingt unglaublich! Fast senkrecht erstreckt sich die Piste vor den Extremsportlern – aber nicht bergab, sondern bergauf. Der Rüfi 900 ist DIE Uphill Challenge in Lech Zürs, bei ihr wird die Skiroute „Langer Zug“ vom Schlosskopfplatz hinauf bis zum Rüfikopf bewältigt.

40 motivierte Teilnehmer fanden sich bei strahlendem Sonnenschein zur zweiten Auflage des Rennens 2018 ein, damit gingen doppelt so viele Athleten an den Start als noch zur Premiere 2017. Dieser Erfolg wird am 6. April 2019 beim 3. Rüfi 900 fortgesetzt.

Die Route des Rüfi 900 gehört zu den steilsten Skirouten der Welt. Umso anspruchsvoller ist es, diese Strecke zu Fuß nach oben zu überwinden. La Loupe gibt den mutigen Teilnehmern alle wichtigen Tipps und Infos zum Rennen:

Die Strecke

Ready, steady, go! Los geht’s mittels Massenstart am Schlosskopfparkplatz in Lech auf 1.444 Metern. Über den Ortsteil Stubenbach führt der Weg weiter ins Wöstertäli, dann über den legendären Langen Zug bis zum Ziel am Rüfikopf. Das Herzstück, der Lange Zug, fordert den Teilnehmern alles ab: 300 Meter lang werden extreme Steigungen von bis zu 80 Prozent bezwungen. Hier müssen die Kräfte gut eingeteilt werden.

Bis das Ziel auf 2.350 Metern in greifbare Nähe rückt, lassen die Sportler auf den 5,5 Streckenkilometern 960 Höhenmeter hinter sich. Und obwohl natürlich jeder gerne als erster das Ziel erreicht, ist die Zeit nicht alles. Beim Rüfi 900 gilt die Devise: Jeder, der die anspruchsvolle Strecke überwunden hat, ist ein stolzer Sieger!

©Lech Zürs Tourismus | Kristin Toedtling
©Lech Zürs Tourismus | Kristin Toedtling

Die Voraussetzungen

Safety first! Für alle Teilnehmer besteht Helmpflicht. Ebenso sind Steighilfen in Form von Harscheisen, Snowline, Spikes und Stöcken zwingend erforderlich und werden vor Beginn des Rennens kontrolliert. Pflicht sind außerdem lange Hosen und langärmelige Oberteile.

Das Equipment

Egal ob Touren- oder Langlaufski, Berg- oder Schneeschuhe oder doch Laufschuhe mit Spikes – das ist den Teilnehmern selbst überlassen. Nicht erlaubt sind hingegen motorisierte Hilfen. Wäre ja auch nur halb so spannend!

Die Verpflegung und Durchführung

Ausgerichtet wird das Event vom Skiclub Arlberg, der mit insgesamt drei Verpflegungsstationen, mehreren Richtungstoren und Fangnetzen einen optimalen Ablauf garantiert. Da nach dem Rennen der Hunger bekanntlich am größten ist, lädt die Postgarage Lech zum gemeinsamen Essen (Essens- und Getränkebons sind im Starterpaket inkludiert). Livemusik und eine Tombola ergänzen das vielfältige Rahmenprogramm.

Wenn die Sonne langsam hinter den Bergen verschwindet, findet der Tag seinen perfekten Abschluss: bei der Rüfi 900 Party in der Postgarage. Hier kann dank DJ bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert werden.

©Lech Zürs Tourismus | Kirstin Toedting
©Lech Zürs Tourismus | Kirstin Toedting

Hardfacts:

Datum: Samstag 6. April 2019

Startzeit: 9 Uhr am Schlosskopfparkplatz, Lech

Streckenführung: Lech – Wöstertäli – Langer Zug – Schafalpe – Rüfikopf Berg

Starthöhe: auf 1.444 Metern

Zielhöhe: auf 2.350 Metern

Höhendifferenz: 960 Meter

Streckenlänge: 5,5 Kilometer

Steigung: maximal 80 Prozent

Galerie Uphill Challenge Rüfi 900