La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
Absolut Spitze!
© Zugspitz Region GmbH, Erika Spengler

Garmisch-Partenkirchen

Absolut Spitze!

200 Kilometer, 6.800 Höhenmeter: Der Spitzenwanderweg ist eine runde Sache

Die Zugspitz-Region hat einen neuen Weitwanderweg: Der Spitzenwanderweg kann in zwölf Etappen als Rundwanderung in beide Richtungen begangen, aber auch in einzelne Abschnitte für Wochenendtouren oder Tagesausflüge aufgeteilt werden. Mit abwechslungsreicher Natur und gelebter Tradition laden die 200 Kilometer zu einer sportlichen und kulturellen Entdeckungsreise ein.

Die Mischung machts

Die Etappen des Rundwanderwegs mit flachen Strecken, alpinem Umfeld, schattigen Forstwegen und kulturellen Besonderheiten erlauben jedem Wanderer, eine für ihn passende Strecke durch die schöne Zugspitz-Region zu finden. Wer die gesamte Tour geht, sollte im Uhrzeigersinn wandern und den Einstieg und Abschluss in Murnau planen.

Natur- und Kulturgenuss

Die erste Etappe führt auf 21 Kilometern von Murnau nach Eschenlohe, Start ist Murnaus idyllische Fußgängerzone. Entlang eines Höhenrückens und flussaufwärts an der Loisach eröffnet sich das Alpenpanorama. Ein Abstecher zum Heldenkreuz kurz vorm Etappenziel belohnt mit einzigartigen Aussichten.

Laloupe spitzenwanderweg 2 eschenlohe oberau

© Zugspitz Region GmbH, Erika Spengler

Auf- und Abstieg von 210 bzw. auf 90 Meter und 16,3 Kilometer sind auf der zweiten Strecke von Eschenlohe nach Garmisch-Partenkirchen zu meistern. Das Zugspitzmassiv immer im Blick führt der Weg an sieben Quellen und auf Wunsch an der Wallfahrtskirche St. Anton vorbei. Der Abstieg geht direkt nach Garmisch-Partenkirchen oder zur Hauptstraße.

Krün ist, mit Beginn in Garmisch-Partenkirchen, das dritte Etappenziel. Ein Höhepunkt dieser 25 Kilometer langen Strecke mit 750 Höhenmetern ist die Wanderung durch die faszinierende Partnachklamm zum Eckbauer. Weitere Hingucker sind die Elmauer-Alm-Hütte, Schloss Kranzbach und der Blick auf das Karwendel.

Laloupe spitzenwanderweg 4 lakeiensteig

© Zugspitz Region GmbH, Erika Spengler

Ab der vierten Etappe von Krün aus wird der Spitzenwanderweg mit 830 Metern Aufstieg alpin. Immer der Isar folgend geht es über den anspruchsvolleren Lakeiensteig bis zum Soiernhaus auf 1.611 Höhenmeter oder alternativ zu den Bergseen.

Laloupe spitzenwanderweg 5 soiernseen

© Zugspitz Region GmbH, Erika Spengler

21,5 Kilometer und 590 Höhenmeter gilt es, auf dem fünften Abschnitt vom Soiernhaus nach Mittenwald zu bewältigen. Die Belohnung sind grandiose Blicke auf die beiden Soiernseen und die Gipfel des Karwendels. Der Abstieg bietet verschiedene Alternativen, um Mittenwald zu erreichen.

Auf den Spuren von König Ludwig II. geht es auf der sechsten Etappe, von Mittenwald zum Schachenhaus, weiter. 15 Kilometer, 1.215 Höhenmeter Aufstieg und 270 Meter Abstieg umfasst diese Strecke, die ein gemächlicheres Tempo zulässt. Lautersee und Ferchensee, Wettersteinalm und König Ludwigs Schachenschloss kreieren Bilderbuchmotive.

Laloupe spitzenwanderweg 7 reintal

© Zugspitz Region GmbH, Erika Spengler

Die siebte, wohl alpinste Etappe ist eine 11,5 Kilometer lange Wanderung vom Schachenhaus durch das Reintal bis nach Kreuzeck – dabei stehen 710 Meter Auf- und 930 Meter Abstieg an. Tiefblick ins Tal und Weitblick zu den Felsspitzen sorgen für eine Traumkulisse. Der Weg ist steil und teils ausgesetzt. Die Terrasse der Kreuzeckhütte markiert den kraftspendenden Abschluss.

Wer die achte, zwölf Kilometer lange Strecke von Kreuzeck nach Grainau wählt, genießt Ausblicke auf die Zugspitze und wandert durch die wilde Höllentalklamm.

Laloupe spitzenwanderweg 9 abzweigung

© Zugspitz Region GmbH, Erika Spengler

Die 20,5 Kilometer der neunten Etappe von Grainau zum Schloss Linderhof führt vorrangig durch Waldgebiete und eröffnet Aussichten auf die Zugspitze und die Felsformationen des Rauhensteins.

Laloupe sptitzenwanderweg 10 schaflahnerkopf

© Zugspitz Region GmbH, Erika Spengler

Die herrliche Natur begeistert auch auf dem zehnten Abschnitt, von Schloss Linderhof nach Unterammergau. 11,1 Kilometer und 660 bzw. 770 Höhenmeter stehen hier auf dem Tagesprogramm.

Mit dem Vorderen, Mittleren und Hinteren Hörnle steht die vorletzte Etappe im Zeichen von Gipfelblicken und -wanderungen. Bis nach Bad Kohlgrub sind es elf Kilometer.

Laloupe spitzenwanderweg 12 staffelsee

© Zugspitz Region GmbH, Erika Spengler

Die längste und letzte Strecke führt von Bad Kohlgrub nach Murnau, umfasst allerdings auf 27,1 Kilometer lediglich 140 Höhenmeter. Im idyllischen Voralpenland werden Staffelsee, Moorlandschaften, Schloss Rieden und Seehausen passiert. Das Zentrum Murnaus ist Etappenende und Abschluss dieser atemberaubenden Tour.

Weitere Informationen:

www.zugspitze.de


Garmisch-Partenkirchen

Guide


Folge uns Facebook Instagram