La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
Altwerden für Anfänger

Lech & Zürs

Altwerden für Anfänger

Jeder beginnt jung. Wie man gesund und ganzheitlich ein hohes Alter erreicht, ist das heurige Thema der „Academia Medicinae Lech“ – ein Medizinerkongress für interessierte Laien, der den Blick über den Tellerrand sucht.


Practical ars vivendi

Wo würde eine Akademie, die Medizin und Geisteswissenschaften an einem Tisch versammelt, besser hinpassen als nach Lech? An einen Ort, der seit 17 Jahren erfolgreich das Philosophicum beherbergt und wo der Pulsschlag der Natur seit jeher den menschlichen Geist inspiriert? Das dachten sich auch der Lecher Bürgermeister Ludwig Muxel und der Vorarlberger Mediziner Prof. Markus Metka und beschlossen, jährlich zur Zeit der Alpenrosenblüte eine „Academia Medicinae Lech“ zu veranstalten. In entspanntem Rahmen soll dabei über Fragen der Medizin im Kontext von Philosophie, Ethik und Kunst reflektiert werden.

Praktische Ars vivendi

Das Thema der Auftaktveranstaltung vom 22. bis 24. Juni 2014 heißt „Jung bleiben – alt werden“: Internationale Vortragende beleuchten Antiaging-Strategien von medizinischer Seite, aber auch aus dem Blickwinkel der Philosophie, Psychosomatik und Spiritualität.

Großes Augenmerk liegt dabei auf der populärwissenschaftlichen Aufarbeitung und rhetorischen Qualität, schließlich sollen auch interessierte Laien den Vorträgen folgen können. Zur Diskussion stehen u. a. die positiven Seiten des Alters, diverse Jungbrunnen, die Einflüsse von Sport und Umwelt sowie die alternspräventive Medizin. Ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Kräuterwanderungen, Spezialmenüs in den Lecher Hotels, Ayurveda-Massagen und einer Wein-Degustation macht die Theorie gleich erlebbar. So geht Jungbleiben für Fortgeschrittene!


Lech & Zürs

Guide