La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
Berchtesgaden das Berg und Tal durchzogene (Urlaubs-)Paradies
© Berchtesgadener Land Tourismus

Berchtesgaden

Berchtesgaden das Berg und Tal durchzogene (Urlaubs-)Paradies

Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter - in und um Berchtesgaden gibt es eine Menge zu entdecken und zu erleben. Die bezaubernde Schönheit und der kulturelle Reichtum der Gegend sind zu jeder Jahreszeit Wellness für die Seele.

Der Frühling ist die Zeit, in der die Natur nach einer langen Winterruhe aufwacht. Die idyllische Berglandschaft, mit ihren schneebedeckten Berggipfeln und die blühenden Wiesen in den Tälern sind ein perfektes Revier für Wanderer und Naturfreunde. Natürlich ist die Region nicht nur etwas für Bergfreunde, auch Kunst- und Kulturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Das Land verbindet seit keltischer Zeit eine gemeinsame Geschichte und Kultur, mit technischen Meisterleistungen und Innovationen zum Salzabbau aus den Bergen, dem „weißen Gold“.

Später bereicherten Römer, Bajuwaren, Fürsterzbischöfe aus Salzburg und bayerische Könige die Region. Ein Besuch im Museum Schloss Adelsheim in Berchtesgaden ist daher ein absolutes Muss, um mehr über die Geschichte dieser einzigartigen Region zu erfahren. Und auch im Salzbergwerk sollte man eine Stippvisite einplanen. „Glück auf!“ ist das Motto für einen Ausflug in die verborgene Welt unter dem Salzberg. Weitläufige Stollen geben Zeugnis von der Arbeit der Bergwerksleute, deren Salzgewinnung auch heute noch eine wichtige Rolle für das Berchtesgadener Land spielt.

Laloupe urlaubsparadies hoher goell kneifelspitze

© Berchtesgadener Land Tourismus

Lohnendes Ausflugsziel im Sommer ist der Königssee mit seinem smaragdgrünen Wasser, in dem sich der mächtige Watzmann spiegelt. Er gehört übrigens zu den saubersten Seen Deutschlands. Bei einer Überfahrt mit dem Schiff erreicht man problemlos St. Bartholomä, die barocke Wallfahrtskapelle aus dem 12. Jahrhundert. Wer hoch hinaus will und seine Wanderschuhe schon gepackt hat, der wird auf dem 1.800 Meter hoch gelegenen Kehlsteinhaus auf dem Obersalzberg mit einem atemberaubenden Panoramablick belohnt. Apropos schöne Aussichten: Die Jennerbahn lädt dazu ein, die Naturschönheiten des Nationalparks Berchtesgadener Land aus der Luft und zu Fuß zu erkunden.

Laloupe urlaubsparadies kehlsteinhaus

© Berchtesgadener Land Tourismus

Ein Indian-Summer wie er im Buche steht, aber nicht etwa in Kanada: Die einzigartige Natur des Nationalpark Berchtesgaden zeigt sich gerade im Herbst von ihrer farbenprächtigsten Seite. Ausgedehnte Wälder leuchten in allen erdenklichen Rot- und Gelbtönen. Neben alten Bräuchen wie dem Almabtrieb gibt es auch allerlei Traditionen auf den Märkten und Veranstaltungen des Bauernherbstes in vielen Dörfern zu entdecken. Wenn morgens Nebelschwaden übers Wasser ziehen und die Luft noch trüb ist, lohnt sich ein Aufstieg im Berchtesgadener Land ganz besonders. An solchen Tagen kann man oft in der wärmenden Herbstsonne den Ausblick auf ein weites Wolkenmeer, aus dem nur die umliegenden Gipfel herausragen, genießen und mit der Kamera festhalten. Ein Paradies für Hobby-und Profi-Fotografen.

Laloupe urlaubsparadies berchtesgaden herbst

© Berchtesgadener Land Tourismus

Auch im Winter kommt im Berchtesgadener Land keine Langeweile auf. Winterspaziergang, ausgedehnte Wanderung, zünftige Rodelpartie oder gemütliches Eisstockschießen sind nur einige Aktivitäten, die in der vierten Jahreszeit auf die Besucher warten. Wie wäre es denn mit Schneeschuhwandern oder Langlaufen? Hier kann man die bezaubernde Winterlandschaft in aller Ruhe genießen.

Laloupe urlaubsparadies konzertrotunde winter

© Berchtesgadener Land Tourismus

Winterlichen Nervenkitzel verspricht dagegen eine rasante Fahrt auf der Bob- und Rodelbahn am Königssee oder der Jenner, als das größte Skigebiet im Berchtesgadener Land - ein garantiertes Skivergnügen für Anfänger und Geübte. Für gute Laune und Erholung sorgt ein Ausflug in die Watzmanntherme mit Erlebnisbad und Sauna sowie Sportbecken. Kletterbegeisterte können ihrem Hobby hier übrigens auch im Winter frönen. Im Kletterzentrum Bergsteigerhaus Ganzin Bischofswiesen stehen auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern über 200 Routen zur Verfügung. Riesen Spaß für jung und alt verspricht die Naturrodelbahn. Diese beginnt direkt an der Bergstation der Hirscheck Seilbahn auf 1390 m Höhe.

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten das Naturparadies Berchtesgaden zu entdecken, am besten man fängt gleich damit an!


Berchtesgaden

Guide


Folge uns Facebook Instagram