La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
Faszination Trial
© Tourismusverband Stuben am Arlberg

St. Anton am Arlberg

Faszination Trial

Umweltfreundlich und zukunftsorientiert: Trial-Fahren mit dem E-Bike inmitten der Bergwelt des Arlbergs. Im Fokus stehen Geschicklichkeit, Koordination und jede Menge Action.

Laloupe trial arlberg 8

© Tourismusverband Stuben am Arlberg

Körperbeherrschung, Mut und Konzentration verbunden mit Spaß und Abenteuer in der Natur, dafür steht der Elektro-Trial-Park in Stuben, den Willi Mathies jr. betreibt. Die coole Attraktion verspricht eine tolle motorsportliche Herausforderung, umweltfreundlich und frei von Lärm. Über Hügel, Rampen, Steine, Treppen und andere spannende Hindernisse geht es mit den elektrischen Zweirädern, die nicht nur leichter als benzinbetriebene Motorräder sind, sondern durch den E-Antrieb auch für Kinder bestens geeignet sind. Mit den E-Trials können die Kleinen ab sieben Jahren spielerisch den Parcours meistern und dabei die hohe Kunst des Motorradfahrens erlernen. Für Erwachsene bietet der Park nicht nur Spaß, sondern eignet sich aufgrund der kniffligen Geländesektionen perfekt als fahrtechnisches Training.

Laloupe trial arlberg 1

© Tourismusverband Stuben am Arlberg

Spaß – Balance – Bewegung

Der Trialsport hat seinen Ursprung in England. Trial (englisch für ‚Versuch‘) bedeutet, schwierige Geländepassagen langsam und möglichst fehlerfrei auf dem Motorrad stehend zu durchfahren. Anhalten, Schieben oder Stützen des Motorrads und selbst das kurze Absetzen eines Fußes werden als Fehler gewertet. Ruhe und Gelassenheit, zentimetergenaues Manövrieren des Motorrads, absolute Balance und genaue motorische Koordination sind der Schlüssel, um den ersten Trial-Parcours Vorarlbergs erfolgreich zu absolvieren. Dieser könnte nicht schöner gelegen sein: inmitten der traumhaften Naturkulisse am Fuße des Arlbergpasses.

Laloupe trial arlberg 7

© Tourismusverband Stuben am Arlberg

Die beim Trial-Fahren gelernte Bewegungstechnik, das Gleichgewichtsgefühl und das Konzentrationstraining kann man übrigens auch beim Skifahren gut gebrauchen. Das E-Trial ist eine beliebte Alternative beim Training der Ski-Weltcup Athleten und wird auch vom örtlichen Ski-Club Arlberg bereits rege genutzt. Als Besonderheit gelten die geführten Bergtouren mit E-Trials. So bietet Willi Mathies jr. zwei Rundfahrten ins Gelände mit Guide an (ab 12 Jahren). Als Terrain werden Forststraßen und jene Bereiche genutzt, die im Winter als Skipisten dienen.

Laloupe trial arlberg 4

© Tourismusverband Stuben am Arlberg

Die geführten Touren verlaufen immer mit Kurs auf Albona – also von Stuben aus entweder über das Rauztobel Richtung Valfagehr oder über den Ziehweg „Passage“ bergwärts. Vor dem Tourstart gibt es eine ca. 15-minütige Einführung zu den E-Trials und ein „Warmlaufen“ im Trial-Park. In Zukunft sind auch Fahrtechnik-Kurse für Gruppen geplant, ebenso Saisonkarten für Einheimische, gestaffelt nach Maschinengröße. Und mit einem großen Event will Willi Mathies jr. die Szene weiter ankurbeln. Die Voraussetzungen dafür sind optimal, der E-Trial Park befindet sich direkt neben einer Straße und verfügt aufgrund der ehemaligen Nutzung als Freizeitanlage über einen großen Parkplatz.


St. Anton am Arlberg

Guide


Folge uns Facebook Instagram