La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
Hören Sie mal! - Eine Ausstellung erforscht den Klang von Lech

Lech & Zürs

Hören Sie mal! - Eine Ausstellung erforscht den Klang von Lech

Wie klingt Lech? Wie hört sich reisen an? Und wie Heimat? Diesen Fragen können Besucher noch bis zum 26. April 2020 in einer Sonderausstellung des Lechmuseums im Huber-Hus auf den Grund gehen.

„The Sound of Lech – der Klang eines Ortes“ widmet sich voll und ganz dem Thema Hören. Hier wird die vielschichtige Klanglandschaft des Ortes erforscht, die zum Beispiel von Schmelzwasser, von Rollkoffern oder Baustellen geprägt ist. Mit verschiedenen Installationen werden die leisen und lauten Seiten Lechs erlebbar gemacht: Hörrohre laden zum Lauschen an Bushaltestellen oder in Unterkünften ein, eine Werkstatt mit verschwundenen Klängen illustriert die technischen Veränderungen. Ein Schwerpunkt sind die Kirchenglocken der Region: Mithilfe von Virtual-Reality-Brillen können Besucher die Glockenabnahmen in Vorarlberg für die Waffenproduktion während des ersten Weltkriegs nacherleben.

Laloupe ausstellung klang von lech 1

Die Ausstellung macht deutlich: Der Klangteppich von Lech ist nicht nur durch die Natur und die Jahreszeiten vorgegeben, auch der Tourismus prägt ihn stark. Wenn die Liftanlagen zum Ende der Saison abgeschaltet werden und die Urlauber abgereist sind, dringt Baustellenlärm in den Vordergrund, im Sommer hört man die Landwirtschaft. Begleitet wird „The Sound of Lech“ von einem bunten Veranstaltungsprogramm drinnen und im Freien. Bei einem Sound-Spaziergang können Teilnehmer, mit Hörrohren ausgerüstet, im Zentrum von Lech selbst auf Geräuschejagd gehen. Kinder basteln in Workshops aus Holz, Metall, Plastik und anderen Abfallprodukten klingende Windspiele.

Laloupe ausstellung klang von lech 2

„Wir überhören vieles“

In der westlichen Kultur dominiert seit der Renaissance der Sehsinn die Informationsaufnahme. Dabei ist unsere akustische Wahrnehmungsfähigkeit viel besser ausgeprägt. Die Ausstellung lädt zum Hören-Lernen ein: „Im Unterschied zu den Augen können wir unsere Ohren nicht verschließen“, sagt der Ethnologe und Berater der Ausstellung, Thomas Felfer. „Wir hören ständig, aber wir überhören auch vieles.“ Eines ist sicher: Nach dem Besuch dieser Ausstellung wird man in den Gassen von Lech die Ohren spitzen.

Laloupe ausstellung klang von lech 4

LECHMUSEUM IM HUBER-HUS

Dorf 26, 6764 Lech

+43 5583 / 2213 240

museum@gemeinde.lech.at

www.lechmuseum.at

Öffnungszeiten:

Di, Do & So 15 – 18 Uhr
Oktober & November geschlossen


Lech & Zürs

Guide


Folge uns Facebook Instagram