La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
Servus die Wadln

Salzburg

Servus die Wadln

Stefan Wimmer von „Wimmer schneidert“ und Georg Klampfer, Initiator des LederhosenDonnerstags

Salzburg. Lederhose und Dirndl gehören zu Salzburg wie Mozart und Festspiele. Dass Moderne und Tradition dabei einträchtig Hand in Hand gehen können, beweisen Stefan Wimmer und Georg Klampfer im La Loupe-Interview. Stefan Wimmer repräsentiert die 9. Generation der Trachtenmanufaktur „Wimmer schneidert“ in Schleedorf. Einer, der insbesondere der Lederhose in der Stadt Salzburg zu einem neuen Hype verholfen hat, ist Georg Klampfer, Organisator des „LederhosenDonnerstags“. Sein Ziel: die Tracht zurück in den Alltag zu bringen. Im La Loupe-Interview sprechen die beiden über ihren individuellen Zugang zur Tracht und verraten, wie viele Lederhosen sie im Schrank haben.

Georg Klampfer is co-founder of “LederhosenDonnerstag” or LederhosenThursday. Together with Christian Eibl he has been advocating for more lederhosen in everday life and on the streets. Since 2015 the two gents from Salzburg have been organising the after-work event “Feierabendbier” where they invite guests to join them and celebrate in traditional costume in different locations around town and to thus bring the LederhosenDonnerstag to an end in style – with a cool beer or a glass of wine. They are supported by other members of the association who celebrate lederhosen as much as they do.

Stefan Wimmer is the manager of the tradition-steeped family enterprise “Wimmer schneidert”. The company was founded in 1741 – and today they still make high-quality, tailor-made traditional garb in their original production site in Schleedorf. In the city of Salzburg their products can be purchased at Rochushof. Individuality, quality, and a regional focus are the company’s main values and its goal is to make traditional costume not just “bearable” in the 21stcentury. It’s all about making favourite pieces that perfectly accentuate the wearer’s style.

L.L./ Herr Wimmer, „Wimmer schneidert“ gibt es seit 1741, das Unternehmen wird bereits in der neunten Generation geführt. Was ist noch so wie damals und was ist heute anders als 1741?

L.L./ Mr Wimmer, “Wimmer schneidert” was founded in 1741 and is now family-run in the ninth generation. What has remained the same and what has changed since 1741?

L.L./

/ Was bei uns über die Jahrhunderte gleichgeblieben ist, ist das regionale Denken. Wir versuchen nach wie vor, regionale Lieferanten für unsere Kollektionen zu gewinnen, kaufen Loden oder Leinen möglichst in der Region. Auch die Tatsache, dass wir ein familiengeführtes Einzelunternehmen sind, in dem man sich untereinander kennt, ist gleichgeblieben.

/ One aspect that has remained unchanged across the centuries is the regional focus. We still try to find regional suppliers for our collections, and we try to buy loden and linen from the region. And the fact that we are a family-run individual business has not changed.

„Wenn man eine ordentliche Lederhose hat, die angepasst wurde, dann passt die immer, zu jedem Anlass und ein Leben lang.“ - Georg Klampfer
“Once you get a proper pair of lederhosen that was tailor-made for you it simply works – at every occasion and for the rest of your life.”- Georg Klampfer

L.L./ Wurde der Familienbetrieb immer nur an eine Person weitergegeben?

L.L./ Was the family business only ever handed down to one person?

L.L./

/ Ja. Wir sind auch unserem Produktionsstandort in Schleedorf treu geblieben. Ich denke, dass es für uns von Vorteil ist, dass wir in einem kleinen Ort sind – dadurch sind wir für viele ein Geheimtipp. Gleichzeitig profitieren wir natürlich von der Nähe zu Salzburg. Salzburg ist ja seit je her eine Trachtenstadt.

/ Yes. And we also stayed true to our production site in Schleedorf. I think it’s an advantage to be located in a small village – that makes us an insider tip for many. At the same time we do, of course, profit from the vicinity to Salzburg. The people of Salzburg have always been fond of traditional costume.

10b WIMMER schneidert 75njbdyjk

Stefan Wimmer

10b WIMMER schneidert 75njbdyjk

L.L./ Kaufen vorwiegend regionale Kunden bei „Wimmer schneidert“ ein?

L.L./ Are most of your customers at “Wimmer schneidert” from the region?

L.L./

/ Nein, wir haben auch viele internationale Kunden. Grundsätzlich fertigen wir ja alles nach Maß. Manchmal haben wir aber auch Anfragen von Kunden, die aufgrund der Distanz nicht zu uns kommen können. Da gab es etwa eine Anfrage von einer zukünftigen Braut aus Rostock, die sich in eines unserer Dirndl verliebt hat. Ohne dieses Dirndl wollte sie nicht heiraten! Da schneidern wir dann nach den angegebenen Maßen, telefonieren, tauschen Fotos aus. Wir schicken das Dirndl nicht einfach weg und denken uns: wird schon passen. Die Kundin soll in ihrem neuen Dirndl ja toll ausschauen und lange Freude damit haben.

/ No, we have many international clients, too. Everything we make is custom-made. Sometimes we also get request from customers who can’t come to us because they’re too far away. Like an order from a bride-to-be who lives in Rostock and fell in love with one of our Drindl dresses. She did not want to get married without that dress! So, what we did is we tailored it to her measurements, talked on the phone, exchanged pictures. We don’t just mail the Dirndl and think: it’ll be alright. We want the client to look amazing in her new Dirndl and to enjoy it for a long time.

Wimmer schneidert2 75njbdyka

Wimmer schneidert2 75njbdyka

„Salzburg ist eine Trachtenstadt, davon profitieren wir seit Generationen.“ - Stefan Wimmer
“The people of Salzburg have always been partial to traditional garb and we’ve been profiting from that for generations.” - Stefan Wimmer

L.L./ Es gibt bei vielen Kollektionen Klassiker, die die Jahrhunderte überdauern. Gibt es bei der Tracht auch ein Masterpiece, das über die Jahrhunderte übernommen wurde?

L.L./ Many collections feature classics that never lose their popularity. Would you say that traditional costume also knows a certain masterpiece that has outlasted the centuries?

L.L./

/ Ja, das gibt es tatsächlich. Zum einen bei der Lederhose, da ist der Schnitt ja sehr klassisch – manchmal etwas kürzer, manchmal etwas länger. Aber das Hirschleder, das auf ursprüngliche Art und Weise gegerbt wurde oder auch die Stickmuster, das sind sehr traditionelle Dinge. Da ist heute noch vieles so, wie es schon vor 100 oder 150 Jahren war. Auch ein Dirndl besteht immer aus einem Mieder, also dem engen Oberteil, und einem Rock, der einmal gezogen ist und einmal in Falten gelegt wurde. Es ändern sich die Farben oder die Ausschnitte, aber im Grunde ist es über die Jahrhunderte gleichgeblieben.

/ Yes, I think so, actually. When it comes to lederhosen, the cut is a classic – sometimes they’re a bit shorter, sometimes a bit longer. And the deerskin which was tanned using original processes as well as the stitching and patterns are all traditional elements. There are many things that have been the way they are today for 100 or 150 years. And a Dirndl dress is always made up of a bodice, so a tight top, and a skirt, which would sometimes be flowing and sometimes be pleated. The colours and necklines change, but basically it has remained the same for centuries.

Wimmer schneidert 3 75njbdym0

Wimmer schneidert 3 75njbdym0

L.L./ Georg, wann haben Sie Ihre erste Wimmer-Lederhose bekommen?

L.L./ Georg, when did you get your first pair of Wimmer lederhosen?

L.L./

/ Als ich 19 Jahre alt war, wurde mir die erste Lederhose angeschneidert. Die habe ich damals zur Matura bekommen und die trage ich heute noch. Die erste Wimmer-Lederhose, die ich je gehabt hab, die habe ich von meinem Cousin geerbt. Ich glaube, da war ich sechs Jahre alt. Und vorher hat sie wahrscheinlich schon meinem Onkel gehört. (lacht) Für mich war es von klein auf selbstverständlich, eine Lederhose zu besitzen. Mindestens eine.

/ When I was 19 years old I got my first tailor-made pair of lederhosen. It was a gift after I’d finished my A-levels and I still wear it. The very first pair of Wimmer lederhosen I had was a hand-me-down from my cousin though. I think I was six years old when I got it. And before me it probably belonged to my uncle (laughs). For me it was always natural that I had lederhosen. At least one pair.

„Für den Mann ist die Lederhose, was für die Frau die Chanel-Tasche ist.“ - Georg Klampfer
“A pair of lederhosen is to a man what a Chanel bag is to a woman.” - Georg Klampfer

190131 LHD Georg London 75njbdyhs

Georg Klampfer

190131 LHD Georg London 75njbdyhs

Georg Klampfer

L.L./ Sie haben es geschafft, mit dem LederhosenDonnerstag in Salzburg die Tracht wieder modern zu machen. Wie haben Sie das gemacht, welche Idee stand dahinter?

L.L./ By introducing LederhosenDonnerstag in Salzburg you managed to make traditional costume hip again. How did you pull that off and what was the idea behind it?

L.L./

/ Wenn ich ehrlich bin, hat es keine Idee dahinter gegeben. (lacht) Ich habe einfach gerne die Lederhose angezogen. Mein Partner vom LederhosenDonnerstag, Christian Eibl, hat mal gesagt, dass er es toll findet, dass ich die Lederhose auch beruflich anziehe. Mit einem Sakko dazu passt das super ins Büro. Er wollte die Lederhose auch öfter im Alltag tragen, nicht immer nur zu Hochzeiten oder zum Rupertikirtag. So haben wir den LederhosenDonnerstag ins Leben gerufen. Ich denke damit geben wir den Leuten, die sich vielleicht nicht trauen, die Tracht auch unter der Woche anzuziehen, eine gute Möglichkeit, genau das zu tun. Und wenn dann jemand auf der Straße fragt: Hey, warum hast du die Lederhose an? Dann kann man sagen: Heute ist doch Lederhosendonnerstag. (lacht) Der Erfolg hat uns aber selbst überrascht. Ich glaube, dass es auch deshalb so gut angekommen ist, weil es kein Marketinggag irgendeiner Firma war. Sondern weil einfach zwei Deppen jeden Donnerstag die Lederhose angezogen und Spaß gehabt haben. (lacht)

/ Honestly, there really wasn’t much of an idea behind it. (laughs) I simply enjoyed wearing my lederhosen. My LederhosenDonnerstag partner, Christian Eibl, once said to me that he really likes the fact that I wear my lederhosen to work, too. Worn with a jacket they really work well in the office. And he also wanted to wear his lederhosen more often and in everday life – not just at weddings and village fairs. Which is why we initated LederhosenDonnerstag. And I think what we’re doing is that we’re giving people who would usually not dare to wear lederhosen during the week a good opportunity to do so. And then, when somebody on the street asks: Hey, how come you’re wearing lederhosen? Then you can say: Today is LederhosenDonnerstag. (laughs) The success really took us by surprise. And I think one of the reasons it was so successful is that it wasn’t some company’s marketing gag. It was just two dorks who put on lederhosen every Thursday and had fun doing so. (laughs)

Wimmer schneidert 6 75njbdyoz

Wimmer schneidert 6 75njbdyoz

L.L./ Herr Wimmer, kann man eine Linie ziehen zwischen Alltagstracht und Festtagstracht?

L.L./ Mr Wimmer, is there a clear line that divides everyday traditional costume and traditional costume for special occasions?

L.L./

/ Da hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Die Tracht ist heute viel unkomplizierter als früher – da hat sicher der LederhosenDonnerstag einen Teil dazu beigetragen. Heute kann man eine Trachtenjacke zur Lederhose genauso anziehen wie zur Jeans.

/ There has been a lot of change in that particular area in the past years. Traditional costume has become much less complicated – and I’m sure LederhosenDonnerstag had its part in that. Nowadays you can wear a traditional jacket with lederhosen or jeans.

/ Da ist auch das Lässige: Man kann es in beiden Richtungen kombinieren. Ob ich die festliche Jacke zur Jeans anziehe oder die Lederhose zum Polo – da passt beides. Das finde ich klasse. Auch beim LederhosenDonnerstag geht es ja nicht darum, dass jeder eine handgemachte Hirschlederne haben muss. Es geht darum, dass wir gemeinsam die Tracht feiern. Und wenn man eine Tracht anhat, ist es einfach gleich lustiger.

/ And that’s the cool thing: you can mix and match in both directions. I can wear a festive jacket with jeans or lederhosen with a polo shirt – it all works. I really, really like that. And on LederhosenDonnerstag it’s not about owning handmade deerskin lederhosen. It’s about celebrating traditional costume together. And when you’re wearing traditional garb everything is simply more fun.

„Heute wird handwerklich noch vieles so gemacht wir vor 100 oder 150 Jahren.“ - Stefan Wimmer
“Nowadays there still are many things that are made exactly the same way as 100 or 150 years ago.” - Stefan Wimmer

190425 LHD Georg Lederne Seattle 75njbdypp

190425 LHD Georg Lederne Seattle 75njbdypp

L.L./ Und wie ist Tracht bei den Salzburger Festspielen etabliert?

L.L./ And how popular is traditional garb at the Salzburg Festival?

L.L./

/ Beim Jedermann gehen traditionell viele Gäste in Tracht, die Herren auch in der kurzen Lederhose. Bei Opernpremieren hat man eine lange Tracht an, ein festliches Dirndl oder eine lange Lederhose.

/ At Jedermann it’s tradition for many guests to come in traditional costume, men will even wear short lederhosen. For the opera premieres you wear long garments, a festive Dirndl dress or long lederhosen.

„Für mich war es von klein auf selbstverständlich, eine Lederhose zu besitzen. Mindestens eine.“ - Georg Klampfer
“For me it simply has always been natural to own lederhosen. At least one pair.” - Georg Klampfer

L.L./ Wie viele Lederhosen haben Sie?

L.L./ How many pairs of lederhosen do you own?

L.L./

/ Ich habe fünf, aber ich ziehe immer nur zwei, drei an. Das sind die, die handgemacht sind – die sitzen einfach anders. Wenn man eine ordentliche Lederhose hat, die angepasst wurde, dann passt die immer, zu jedem Anlass und ein Leben lang. Ich denke, die Lederhose ist für den Mann das, was für eine Frau eine Chanel-Handtasche ist.

/ I have five, but there are only two or three that I actually wear. They’re the handmade ones – they simply fit the best. Once you get a proper pair of lederhosen that was tailor-made for you it simply works – at every occasion and for the rest of your life. I think lederhosen are for a man what a Chanel handbag is for a woman.

/ Ich habe drei kurze und eine lange Lederhose.

/ I have three short pairs and a pair of long lederhosen.

„Tracht ist heute viel unkomplizierter als früher.“ - Stefan Wimmer
“Traditional costume is much less complicated than it used to be.” - Stefan Wimmer

L.L./ Wie lange muss man eine Lederhose anhaben, damit sie richtig bequem ist?

L.L./ How long do you have to wear a pair of lederhosen until they’re really comfy?

L.L./

/ Dafür muss man sie schon ein paarmal anhaben. Die Lederhosen sind heute von vornherein etwas weicher, da wird beim Gerben schon drauf geschaut. Wenn man sie dreimal anzieht, ist sie schon viel weicher. Und nach einem Jahr ist sie butterweich.

/ Well, you’ll need to wear them a few times. Today’s lederhosen are softer to begin with, though, the tanners make sure of that. So, if you wear it three times it’ll already be much softer. And after a year it’ll be super soft and supple.

Wimmer Tracht 3 75njbdz16

Wimmer Tracht 3 75njbdz16

L.L./ Was kennzeichnet die Salzburger Lederhose?

L.L./ What characterises a pair of Salzburger lederhosen?

L.L./

/ Die „Salzburger“ ist bei uns die beliebteste Lederhose. Da Besondere an dieser Lederhose ist die Teller- oder Bogennaht hinten und die helle Stickerei.

/

/ The “Salzburger” really is our most popular lederhosen model. The decorative stitching at the back and the light stitching in general are its main features.

„Wahrscheinlich hat es auch deshalb so gut funktioniert, weil der LederhosenDonnerstag kein Marketinggag war – sondern einfach zwei Deppen, die jeden Donnerstag die Lederhose angezogen haben.“ - Georg Klampfer
“I guess the idea was so successful because LederhosenDonnerstag was not some company’s marketing gag – it was just about two dorks who decided to wear lederhosen on Thursdays.”- Georg Klampfer

L.L./ Wie lange muss man auf eine Wimmer-Lederhose im Regelfall warten?

L.L./ How long does one usually have to wait for a pair of Wimmer lederhosen?

L.L./

/ Wenn man bei uns eine Lederhose machen lässt, dauert es bei handgemachten zwischen acht und neun Wochen. So lange kann man im Regelfall warten. Und ein bisschen Vorfreude ist ja auch schön.

/ When have a pair of lederhosen made with us it usually takes about eight to nine weeks for the handmade ones. And I’d say most people can wait that long. Plus, a bit of anticipation is nice, right?

Wimmer Tracht 2 75njbdz2y

Wimmer Tracht 2 75njbdz2y

Wimmer Tracht 4 75njbdz3j

Wimmer Tracht 4 75njbdz3j

„Wir sind regional sehr verwurzelt, kaufen Loden und Leinen möglichst in der Region.“ - Stefan Wimmer
“We are deeply rooted in the region, we try to buy loden and linen from regional suppliers.”- Stefan Wimmer

Georg Klampfer ist Mitbegründer des „LederhosenDonnerstags“. Gemeinsam mit Christian Eibl setzt er sich dafür ein, dass die Lederhose wieder stärker das Straßenbild prägt. Seit 2015 laden die beiden Salzburger im Rahmen der After Work-Veranstaltungsreihe „Feierabendbier“ regelmäßig zu verschiedenen Locations in und rund um die Stadt Salzburg, um die Tracht zu feiern und den LederhosenDonnerstag bei einem gemütlichen Bier oder einem Glas Wein stilvoll ausklingen zu lassen. Unterstützt werden sie von Ihren Vereinskollegen, die die Lederne genauso feiern wie die beiden.

Stefan Wimmer ist Geschäftsführer des traditionsreichen Familienbetriebs „Wimmer schneidert“. Der Betrieb besteht seit 1741 – bis heute wird in der Schneiderei am ursprünglichen Standort in Schleedorf hochwertige Trachtenmode nach Maß gefertigt. In Salzburg kann man die Stücke im Rochushof erstehen. Individualität, Qualität und Regionalität sind wichtige Werte des Betriebs, der sich zum Ziel gesetzt hat, Tracht im 21. Jahrhundert nicht bloß „tragbar” zu gestalten. Sondern vielmehr daraus Lieblingsstücke zu machen, die den Stil der Trägerin und des Trägers perfekt zum Ausdruck bringen.

Georg Klampfer is co-founder of “LederhosenDonnerstag” or LederhosenThursday. Together with Christian Eibl he has been advocating for more lederhosen in everday life and on the streets. Since 2015 the two gents from Salzburg have been organising the after-work event “Feierabendbier” where they invite guests to join them and celebrate in traditional costume in different locations around town and to thus bring the LederhosenDonnerstag to an end in style – with a cool beer or a glass of wine. They are supported by other members of the association who celebrate lederhosen as much as they do.

Stefan Wimmer is the manager of the tradition-steeped family enterprise “Wimmer schneidert”. The company was founded in 1741 – and today they still make high-quality, tailor-made traditional garb in their original production site in Schleedorf. In the city of Salzburg their products can be purchased at Rochushof. Individuality, quality, and a regional focus are the company’s main values and its goal is to make traditional costume not just “bearable” in the 21stcentury. It’s all about making favourite pieces that perfectly accentuate the wearer’s style.

Stammhaus Schleedorf Dorf 96, 5205 Schleedorf

Stammhaus Schleedorf Dorf 96, 5205 Schleedorf

+43 6216 6562

+43 6216 6562

lebensfreude@wimmertracht.at

lebensfreude@wimmertracht.at

www.wimmertracht.at

www.wimmertracht.at

Öffnungszeiten:
Stammhaus Schleedorf

Mo - Fr 8 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
Sa 8 - 12 Uhr

Geschäft Salzburg

Mo - Fr 9.30 - 12 Uhr

Sa 9 - 12.30 Uhr

Öffnungszeiten:
Stammhaus Schleedorf

Mo - Fr 8 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
Sa 8 - 12 Uhr

Geschäft Salzburg

Mo - Fr 9.30 - 12 Uhr

Sa 9 - 12.30 Uhr

http://www.lederhosendonnerstag.at

http://www.lederhosendonnerstag.at


Salzburg

Guide

Next Article


Folge uns Facebook Instagram