La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
3 Fragen an ...
©Sammlung Familie Brunner, Stuttgart

Lech & Zürs

3 Fragen an ...

Robert Strolz von ski.kultur.arlberg

Seit 10 Jahren ist der Arlberg um einen Verein reicher: ski.kultur.arlberg. Gegründet wurde er, um die Geschichte des dortigen Skisports und Skitourismus zu erforschen und zu dokumentieren. 2008 in Zürs gegründet, machte ski.kultur.arlberg durch das Symposium „Arlberg ‘Wiege des Skilaufs’“, die Universum-Dokusendung „Arlberg. Das verborgene Paradies“, das Buch „Spuren. Skikultur am Arlberg“ und die daran angelehnte Ausstellung „Spuren. Die Ausstellung zur Skikultur“ von sich reden. Robert Strolz, Mitinitiator des Projekts und ehemaliger Obmann des Ski-Club Arlberg, beantwortete La Loupe zum zehnjährigen Jubiläum des Vereins drei Fragen.

La Loupe Ausstellung LZ Spuren 8 75j2z8rya

Robert Strolz ©Gitti Strolz

L.L./ How did you come up with the idea for ski.kultur.arlberg?

R.S./ After the 2005 exhibition “Skilauf. Ästhetik. Technik. Mode” (= Skiing. Aesthetics. Technology. Fashion) by Raiffeisenbank Lech that had many fascinating exhibits from legendary Noldi Beck we had the first idea to research the history of skiing on Arlberg in a comprehensive and scientific fashion. After that followed talks with the universities of Tübingen, Stuttgart, and Innsbruck as well as an intense preparatory phase. And on 22 January 2008 the association ski.kultur.arlberg was solemnly founded.

L.L./ What do you associate with ski.kultur.arlberg?

R.S./ It makes me think of wonderful encounters and really successful projects! ski.kultur.arlberg created the basis for so many things: the book and the exhibition “SPUREN” or the documentary. And I also think of the exhibition “Schnee” (= Snow) or the wooden sleds for a travelling exhibition.

L.L./ What does the 10-year-anniverary of the association mean to you?

R.S./ I am happy and proud when I look back at what we’ve accomplished. The ten years are a great occasion to celebrate and set new goals. Aside from that there is only one thing left to say: Viva!

L.L. / Wie ist die Idee zu ski.kultur.arlberg entstanden?

R.S. / Nach der Ausstellung „Skilauf. Ästhetik. Technik. Mode“ im Jahr 2005 in der Raiffeisenbank Lech, mit vielen spannenden Exponaten des legendären Noldi Beck, entstand eine erste Idee, die Skigeschichte am Arlberg umfassend wissenschaftlich zu erforschen. Es folgten Gespräche mit den Universitäten Tübingen, Stuttgart und Innsbruck sowie eine intensive Vorbereitungsphase. Am 22. Jänner 2008 wurde der Verein ski.kultur.arlberg dann feierlich gegründet.

L.L. / Was verbinden Sie mit ski.kultur.arlberg?

R.S. / Ich denke dabei an wunderbare Begegnungen und sehr erfolgreiche Projekte! ski.kultur.arlberg hat die Grundlagen für vieles geschaffen: etwa für das Buch und die Ausstellung „SPUREN“ oder die Universum Arlberg Dokumentation. Die Ausstellung „Schnee“ oder der Holzschlitten für eine Wanderausstellung fallen mir dazu auch noch ein.

L.L. / Was bedeutet Ihnen das zehnjährige Bestehen des Vereins?

R.S. / Ich blicke zufrieden und mit Stolz zurück auf das Erreichte. Die 10 Jahre sind ein schöner Anlass, ordentlich zu feiern und neue Ziele zu setzen. Ansonsten gibt es nur noch eines zu sagen: Viva!

Mehr zur Skikultur Arlberg finden Sie hier.

Infobox: Die Arlberger Skikultur

Seit dem 19. Jahrhundert ist das Skifahren untrennbar mit der Arlbergregion verbunden. In der „Wiege des alpinen Skilaufs“ wurden Ski und Skitechnik erstmalig nicht nur als Fortbewegungsmittel angesehen, sondern als Freizeitaktivität. Dabei ist der Skilauf nicht nur Sport, sondern auch Auslöser eines eigenen Tourismus, der Menschen aus aller Welt in den Bann zieht und aus dem sich ein eigener Lifestyle entwickelt hat. Angefangen von den ersten Skibergsteigern, über legendäre Skischulen, eine eigene Fahrtechnik, bekannte Skifilme bis hin zu mondänem Après-Ski und angesagten Schneebars.

Langsam aber sicher dehnte sich der Begriff „Arlberg“, der früher lediglich Name eines Passes war, auf die gesamte Region aus und wird heute als Synonym für den alpinen Skilauf gebraucht. Ein Skilauf, der auch 120 Jahre später seinesgleichen sucht.


Lech & Zürs

Guide


Folge uns Facebook Instagram