La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
Zahlen, bitte!

Garmisch-Partenkirchen

Zahlen, bitte!

Fakten aus Garmisch-Partenkirchen 2017/18

LL GP Zahlen Illus 2 75ecc4n5p

LL GP Zahlen Illus 2 75ecc4n5p

594

Geschäfte warten am Fuße von Deutschlands höchstem Berg darauf, entdeckt zu werden – vom traditionellen Bäcker über echtes Handwerk bis hin zu angesagten Designerboutiquen.

1912

wurde die bekannte Partnachklamm zum Naturdenkmal erklärt. Tosende Stromschnellen, rauschende Wasserfälle und Gumpen bringen Klein und Groß zum Staunen. Schwindelfreie Abenteurer wagen sich auf die eiserne Brücke auf fast 70 Metern Höhe.

21

Kilometer abwechslungsreiche Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade bietet Deutschlands höchstgelegenes Skigebiet auf der Zugspitze. Das Skigebiet Garmisch-Classic trumpft mit weiteren 40 Pistenkilometern und vier variantenreichen Talabfahrten auf.

LL GP Zahlen Illus 3 75ecc4n5q

LL GP Zahlen Illus 3 75ecc4n5q

LL GP Zahlen Illus 1 75ecc4n5r

1.500.270

Nächtigungen zählte Garmisch-Partenkirchen im Jahr 2016. Im Vergleich zu 2015 konnte ein Anstieg von 4,5 Prozent verzeichnet werden.

15

Jahre ist das Mindestalter, um an den ganzjährigen Segwaytouren durch Garmisch und Partenkirchen teilzunehmen. So entdecken Gäste die beiden Ortsteile aus einem ganz neuen Blickwinkel.

1924

wurde das Traditionsbad Kainzenbad gegründet. Heute können Wasserraten und Sonnenanbeter auf der 34.000 Quadratmeter großen Fläche den Sommer in vollen Zügen genießen. Die Wassertemperatur liegt bei erfrischenden 18 bis 22 Grad.

LL GP Zahlen Illus 1 75ecc4n5r

23

Golfplätze finden sich im Umkreis von ungefähr einer Stunde Autofahrt von Garmisch-Partenkirchen entfernt. Ein wahres Eldorado für alle, die Sport und Erholung auf den endlosen Greens suchen.

920

herzliche Gastgeber machen einen Aufenthalt in Garmisch-Partenkirchen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Hier haben Reisende die Qual der Wahl: urige Pensionen, schicke Boutiquehotels, luxuriöse Appartements ...

24

Einwohner zählt das kleine Bilderbuchdorf Wamberg, das höchstgelegene Kirchdorf Deutschlands – hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Wanderer genießen von dort einen atemberaubenden Ausblick auf das Wettersteinmassiv mit Alp- und Zugspitze.

1985

wurde die beliebte Alpendestination offiziell zum heilklimatischen Kurort erklärt. Wenig Nebel, kaum schwüle Tage, Allergenarmut und außergewöhnlich viele Sonnentage haben einen positiven Einfluss auf Geist und Körper.


Garmisch-Partenkirchen

Guide


Folge uns Facebook Instagram