Ein Highlight folgt dem nächsten

Audi quattro Ski Cup, Audi Offroad Parcours und Audi ice

©Audi quattro Ski Cup

Wenn sich der Ort, in dem die Wiege des alpinen Skisports liegt, und der Erfinder der quattro Technologie zusammenschließen, entsteht Besonderes. Wie wäre es mit einem Roadtrip? Bei der Audi driving experience Anfang Dezember 2018 in St. Anton am Arlberg kann man die traumhafte Landschaft erkunden, während sich der Audi quattro wechselnden Jahreszeiten und Fahrbahnverhältnissen perfekt anpasst. 

Auch die Bloggerin Berries and Passion war von ihrem Roadtrip nach St. Anton am Arlberg und ihren Erlebnissen vor Ort angetan – nachzulesen auf www.quattro.at/quattroroadtrip.

In St. Jakob, einen Steinwurf von St. Anton am Arlberg entfernt, liegt das Schlaraffenland für quattro Liebhaber: eine ungefähr 17.000 Quadratmeter große Eisfläche. Das Navi bringt Fahrer ans Ziel: Gsörer-Au-Weg 6, 6580 St. Anton am Arlberg. Hier bei der Audi ice experience lässt sich spielerisch erfahren, was es heißt, einen Audi sicher und sportlich am Limit zu bewegen – mit Spannung, Dynamik und Leidenschaft. Ihre Begeisterung fasst Berries and Passion so zusammen: „Es war unglaublich cool, über die Eisfläche zu driften, am liebsten wäre ich gar nicht mehr ausgestiegen.“

Auch beim Audi Offroad Parcours können Autofahrer in professioneller Umgebung kontrolliert, spielerisch und sicher an ihre Grenzen gehen. Die Termine für diese kostenlosen Fahrerlebnisse im Winter 2018/2019 findet man hier: www.quattro.at/events.

©Audi quattro Ski Cup
©Audi quattro Ski Cup

Weltcup-Feeling für jedermann

Audi und St. Anton am Arlberg bieten im Winter ein weiteres Highlight: Ein Skirennen unter Weltcup-Bedingungen. Beim Audi quattro Ski Cup vom 1. bis 3. Februar 2019 fahren Amateure in den Spuren der Skistars. Starthaus, professionelle Zeitmessung, perfekte Piste, großer Zielbogen und Live-Moderation– der Audi quattro Ski Cup macht den Audi FIS Ski Weltcup für Hobbyläufer greifbar. Die Besten im Riesentorlauf haben die Chance auf das Weltfinale im März in Megève / Frankreich.

In St. Anton am Arlberg zaubern die Experten des Ski-Club Arlberg einen Top-Kurs in den Schnee. Obmann Peter Mall: „Es fahren Amateure, aber ihre Einstellung ist professionell – Respekt.“ Die Profis von Alber Sport übernehmen den Skiservice, die Lehrer der berühmten Skischule Arlberg besichtigen mit den Startern den Riesentorlauf, Legenden wie Niki Hosp und Benni Raich geben Ratschläge. Wer zusätzliche Abwechslung sucht, wird vom Tourismusverband St. Anton am Arlberg bestens beraten.

Galerie