La Loupe Logo Menü öffnen Menü schließen
Whisky meets Food
©Laphroaig / Divison 4 / David Ploberger

Whisky meets Food

Ein stimmiges Duett als Erlebnis für die Geschmacksknospen

Was einen feinen Whisky noch besser macht? Gutes Essen! Jawohl, nicht nur Wein passt zum Gaumenschmaus, sondern auch Whisky. Wobei es beim sogenannten Food Pairing mit Whisky eher darum geht, das „Wasser des Lebens“ einmal von einer anderen Seite kennenzulernen und das entstandene Aromenspiel zwischen den einzelnen Zutaten zu genießen. Im heurigen Herbst bringt Laphroaig Single Malt daher gemeinsam mit den beiden Spitzenköchen Leopold und Karl Wrenkh beliebte Gerichte der österreichischen Küche als perfekte kulinarische „Paarung“ auf den Tisch.

Gourmets lieben kulinarische Experimente, um die verwöhnten Zungen zu reizen. Das Zusammenspiel von Essen und Getränken ist daher eine beliebte Spielwiese, die kaum vor etwas Halt macht. Food Pairing nennt sich das, wenn interessante Geschmacksnuancen den unterschiedlichsten Gerichten den nötigen Pep verleihen. Und was könnte ein kulinarisches Feuerwerk am Gaumen besser auslösen als ein Single Malt in Verbindung mit exquisiten Zutaten und feinsten Kräutern? Gemeinsam mit zwei der besten Köche des Landes, Leopold und Karl Wrenkh, die vielen mit ihrem Restaurant und dem Kochsalon am Bauernmarkt im Zentrum der Wiener Innenstadt bekannt sind, präsentiert Laphroaig, Österreichs führender Single Malt, hervorragende Rezeptkombinationen, die man mit allen Sinnen erlebt.

Laphroaig Distillery Panorama

©Laphroaig / Divison 4 / David Ploberger

Eine Reise zur Insel eines einzigartigen Whiskys

Der Single Malt mit dem charakterstarken, unvergleichlich torfig-rauchigen Aroma eignet sich perfekt als Akteur und Begleiter von verschiedenen Gerichten, die exquisite Genussmomente mit dem besonderen Etwas versprechen. Ob Graved Seesaibling mit Whiskybutter und Rosmarinbaguette, japanisch gegrillte Hühnerspieße mit Laphroaig Whisky Glace oder die Rauchschwammerl mit Dry-aged-Filetspitzen: Die ungewöhnlichen Kombinationen der spannenden Fusionsküche zeigen die große Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten von Laphroaig. „Mit einem besonderen, unvergleichlichen und markanten Whisky wie Laphroaig können wir nicht nur traditionelle, herbstliche Delikatessen aus der österreichischen Küche auf einmalige Weise begleiten, sondern auch Fish and Chips oder Chicken Wings, wir nennen sie Islay Wings, neu interpretieren“, freut sich Leopold Wrenkh über die erneute Zusammenarbeit mit dem schottischen Insulaner.

„Einfach mal etwas riskieren und ausprobieren – es schmeckt und ist ein neuer, spannender Genuss, mit diesem vielfach prämierten Single Malt zu kochen!“ Na dann: Extend your taste!

LAPHROAIG 10 YEARS DIVISION4 Ploberger Photography 12

©Laphroaig / Divison 4 / David Ploberger

LAPHROAIG ZUM ESSEN – DAS PERFEKTE FOOD PAIRING FÜR DIE KALTE JAHRESZEIT

LAPHROAIG-GRAVEDSEESAIBLING

ZUTATEN: Für 4 Personen

600 g Seesaiblingsfilet

60 g Dill

10 g Zucker

4 cl Apfelessig

Salz

Laphroaig Single Malt Whisky zum Beträufeln


ZUBEREITUNG:

Zu aller erst, sollte man das Fischfilet von allen Gräten befreien. Dann den Dill fein hacken und mit einem Schuss Laphroaig 10 Years, Zucker, Essig, Salz und frischem Pfeffer vermischen. Den Fisch gut einmassieren und vakuumieren* (* Wer kein Vakuumiergerät hat, kann den Fisch in Backpapier einschlagen und dieses mit Gummiringen verschließen.) 24 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und kurz vor dem Servieren herausnehmen und in dünne Scheiben schneiden. DINNER BEGLEITUNG: Zum Gericht empfiehlt sich ein Glas Laphroaig 10 Years einfach pur zu genießen.

LAPHROAIG GRAVED SEESAIBLING DIVISION4 Ploberger Photography 1

©Laphroaig / Divison 4 / David Ploberger

DONAU FISH AND CHIPS MIT LAPHROAIG ROUILLE

ZUTATEN: Für 4 Personen

800 g Flusswelsfilet

800 g Topinambur

300 g Mehl, weiß

50 g Maisstärke

300 ml Bier, hell

Frittieröl, Olivenöl, Apfelessig, Salz, Pfeffer

ROUILLE

2 Stk Dotter

250 ml neutrales Pflanzenöl

1 EL Senf

2 cl Laphroaig Single Malt Whisky

Salz, Pfeffer


ZUBEREITUNG:

Für den Backteig: Bier, Mehl und Maisstärke mit etwas Salz und Pfeffer glattrühren. Topinambur putzen (handelt es sich um Biogemüse, muss nicht geschält werden) und zu Wedges schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und einem Schuss Apfelessig marinieren. Im Anschluss bei 190°C ins vorgeheizte Backrohr schieben und 8 Minuten auf Ober-/Unterhitze backen, dann wenden und weitere 8 Minuten backen. Gegebenenfalls nachbräunen, oder bei 80°C warm stellen. In der Zwischenzeit das Frittieröl auf 170°C vorheizen, die Fischfilets im Backteig wenden und ca. 2 Minuten auf jeder Seite goldbraun frittieren. Für das Rouille Dotter und Senf aufschlagen und nach und nach Öl hinzufügen. Am Schluss Laphroaig 10 Years einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wedges, Fischfilets und der Laphroaig Rouille zusammen servieren.

DONAU FISH AND CHIPS MIT LAPHROIAG ROUILLE DIVISION4 Ploberger Photography 5

©Laphroaig / Divison 4 / David Ploberger

ISLAY WINGS IN LAPHROAIG MARINADE

ZUTATEN: Für 4 Personen

81 kg Hühnerflügel

300 g Mehl

100 g Maisstärke

1 EL Zucker

2–4 cl Laphroaig Single Malt Whisky

Salz, Pfeffer, Frittieröl

Für extra knusprige Panier

2 Stk Ei, 1 Schuss Milch

Je 1 TL Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, geräucherter Paprika und Oregano


ZUBEREITUNG:

Erstmal die Hühnerflügel waschen und trennen. Zucker mit etwas Wasser auflösen und mit Gewürzen, Salz, Pfeffer und Laphroaig 10 Years vermischen und damit die Hühnerflügel marinieren. Mindestens 4 Stunden kühl rasten lassen, bis zur Weiterverarbeitung. Mehl und Maisstärke verrühren. Eier mit einemSchuss Milch aufschlagen. Hühnerflügel direkt aus der Marinade panieren. Für eine dicke Panier abwechselnd in Mehl-Ei-Mehl wenden, für eine dünne Panier nur mit Mehl bestäuben. Frittieröl auf mittlere Hitze (170°C) erhitzen. Die Flügel darin 10 Minuten goldbraun frittieren. DINNER BEGLEITUNG: Zum Gericht empfiehlt sich ein Glas Laphroaig 10 Years einfach pur zu genießen.

ISLAY WINGS DIVISION4 Ploberger Photography 14

©Laphroaig / Divison 4 / David Ploberger

LAPHROAIG-YAKITORI

ZUTATEN: Für 4 Personen

800 g Hühnerfilet oder -keule ausgelöst

300 g Lauch

2 EL Sesam

100 g Zucker

200 ml Sojasauce

30 ml Reisessig

4 cm Ingwer

6 cl Laphroaig Single Malt Whisky

Bratöl, Holzspieße


ZUBEREITUNG:

Am Vortag Ingwer in dünne Scheiben schneiden, mit Zucker, Sojasauce und Reisessig vermengen, einkochen und einen Tag kaltstellen. Dann Lauch waschen und in 2-4 cm breite Stücke schneiden. Das Huhn in 3 cm große Stücke zerteilen. Huhn und Lauch dann abwechselnd aufspießen. In neutralem Öl braten bis das Huhn goldbraun und gar ist (ca. 3 Minuten auf beiden Seiten bei mittlerer Hitze). Mit Laphroaig 10 Years flambieren, Temperatur reduzieren und mit Sauce begießen. Mit Sesam bestreut servieren. DINNER BEGLEITUNG: Zum Gericht empfiehlt sich ein Glas Laphroaig 10 Years einfach pur zu genießen.

LAPHROAIG YAKITORI DIVISION4 Ploberger Photography 9

©Laphroaig / Divison 4 / David Ploberger

WHISKY RAUCHSCHWAMMERL MIT DRY-AGED-FILETSPITZEN

ZUTATEN: Für 4 Personen

800 g Filetspitzen

600 g Eierschwammerl

4 - 6 cl Laphroaig Single Malt Whisky

4 Stück Jungzwiebel

40 g Butter

Neutrales Pflanzenöl

Salz, Pfeffer


ZUBEREITUNG:

Jungzwiebel klein hacken. Eierschwammerl putzen und je nach Größe grob zerteilen. Filetspitzen in ca. 3 - 4 cm große Stücke schneiden. Pfanne vorheizen, die Filetspitzen scharf anbraten und wenden. Die Eierschwammerl einlegen, kurz und heiß weiterbraten. Mit Laphroaig 10 Years flambieren, die Temperatur reduzieren und Butter hinzufügen. Jungzwiebel hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. DINNER BEGLEITUNG: Zum Gericht empfiehlt sich, ein Glas Laphroaig 10 Years einfach pur zu genießen.

WHISKY RAUCHSCHWAMMERL MIT DRY AGED FILETSPITZEN DIVISION4 Ploberger Photography 18

©Laphroaig / Divison 4 / David Ploberger
Infobox Laphroaig:

Die Whisky-Destillerie Laphroaig® (gälisch für „schöne Senke an der weiten Bucht“) wurde im Jahr 1815 gegründet und zählt zu den traditionsverbundensten Whiskymarken. In der Destillerie auf der schottischen Insel Islay wird das Gerstenmalz über Torffeuer getrocknet und erst danach gebrannt. Das verleiht Laphroaig® sein außergewöhnlich reiches Aroma und macht ihn zu einem der torfigsten Single Malts. Der Whisky lagert dann mindestens zehn Jahre in ehemaligen Bourbon-Fässern aus amerikanischer Eiche. Das besondere Torfmoor der Insel mit einem reichen Anteil an Torfmoos, das milde Klima, erstklassige Gerste und das weiche Wasser Islays tragen zusammen mit dem Wissen der Distiller zum einmaligen Geschmack Laphroaigs bei. Laphroaig wurde im Jahre 1994 zum walisischen Hoflieferanten erkoren – seither schmückt jedes Etikett die majestätisch walisische Helmzier. Die Marke Laphroaig® gehört zum Portfolio der Beam Suntory Inc.

Mehr Informationen unter

www.laphroaig.com


Magazin

Guide


Folge uns Facebook Instagram